Biografie

Bo Leckner ist ein Experte für Verfahren zur Verbrennung von Festbrennstoffen, insbesondere für Wirbelschichttechnologien. Geboren 1936 in Stockholm, studierte Bo Leckner an der technischen Universität Chalmers in Göteborg Energie-Verfahrenstechnik. Nach dem Diplom 1962, einem Jahr als Gaststudent am Moskauer Energieinstitut und der Promotion sowie Habilitation 1972 in Göteborg wurde er an der TU Chalmers Dozent. Seit 1982 ist er dort in der Abteilung „Energie und Umwelt“ Professor für Energieumwandlung.

Professor Bo Leckners Forschungsschwerpunkte sind hydrodynamische, thermische und chemische Aspekte der Wirbelschichtverbrennung fester Brennstoffe, inklusive deren Emissionen, aber auch die Verbrennung fester Brennstoffe ganz allgemein, sowie von Biomasse und Abfall. Er hat Hunderte wissenschaftliche Publikationen und diverse Beiträge für Fachbücher verfasst. Für seine Forschungen zur Wirbelschichtverbrennung wurde er u. a. 1997 von der American Society of Mechanical Engineers und 2001 von der Firma Lurgi und der Internationalen Konferenz über zirkulierende Wirbelschichten ausgezeichnet. Er gab Kurse an vielen Universitäten Europas, Chinas und Indiens und ist Honorarprofessor der zentralchinesischen Universität in Wuhan, sowie Gastprofessor an der südostchinesischen Universität in Nanjing und an der Tokyo Universität für Agrikultur & Technologie in Japan.

Die heutige technische Universität Chalmers in Göteborg wurde 1829 als kleine „Industrieschule“ von William Chalmers gegründet, dem damaligen Direktor der schwedischen East India Company. Sie ist eine der führenden technischen Hochschulen Schwedens.