Biografie

Dr. Frank Umbach ist Politikwissenschaftler und Experte für internationale Energiesicherheit, insbesondere für geopolitische Risiken, Entwicklung der globalen Energieressourcen, Versorgungssicherheit, Energieaußenpolitik und außen- sowie sicherheitspolitische Dimensionen des Klimawandels. Zudem verfügt er über eine spezifische Regionalexpertise in Bezug auf Russland/Eurasien, die asiatisch-pazifische Region und Europa.
Geboren 1963 in Kassel, studierte Frank Umbach von 1985 bis 1990 Politikwissenschaft, osteuropäische Geschichte und Völkerrecht in Marburg und Bonn. Von 1991 bis 1995 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien in Köln und promovierte berufsbegleitend. 1992 arbeitete er zudem für ein Jahr als Research Assistant im Büro des „Special Advisor for Central and East European Affairs“ des NATO-Generalsekretärs in Brüssel und blieb Konsultant dieses Büros bis Sommer 2003. Ferner verbrachte er in den 90er-Jahren mehrere längere Forschungsaufenthalte in den USA und Moskau und erhielt Forschungsstipendien der NATO, des Kennan Institute for Advanced Russian Studies (Washington) und der Japan Foundation.

Nach der Rückkehr aus Japan und dem Abschluss der Promotion arbeitete Dr. Frank Umbach von 1996 bis Ende 2007 als Programmleiter für Internationale Energiesicherheit und Sicherheitspolitik im Raum Asien-Pazifik beim Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Bonn und Berlin. Seit Februar 2007 ist er offizieller Berater der litauischen Regierung zu Energiesicherheit, seit 2003 Co-Chair des European Committee of the Council for Security Cooperation in the Asia Pacific (ESCSCAP oder CSCAP Europe), der wichtigsten regionalen „Track Two-Diplomacy“-Institution für Sicherheitspolitik im Raum Asien-Pazifik, und derzeit u. a. Mitglied von zwei hochrangigen transatlantischen Expertengruppen für internationale Energiesicherheit. Außerdem ist er Mitglied des weltweit renommierten International Institute for Strategic Studies in London. Er hat in den letzten Jahren wiederholt deutsche Ministerien, Bundestagsfraktionen, die Europäische Kommission und das Europäische Parlament in Brüssel, das US-Außenministerium und Ausschüsse des US-Kongresses sowie des britischen House of Lords beraten.

Derzeit arbeitet Dr. Frank Umbach als Senior Associate für internationale Energiesicherheit am Centre for European Security Strategies (CESS), München/Berlin, und als Konsultant für internationale Energiesicherheit. Er hat über 200 Fachartikel und vier Bücher verfasst.

Links zu Dr. Umbach

Bücher (Auswahl)

Frank Umbach: Das rote Bündnis. Entwicklung und Zerfall des Warschauer Paktes 1955–1991.

Ch. Links Verlag 2005.

Frank Umbach: Globale Energiesicherheit. Strategische Herausforderungen für die europäische und deutsche Außenpolitik.

Oldenbourg Verlag, München 2003.

Frank Umbach: Konflikt oder Kooperation in Asien-Pazifik? Chinas Einbindung in regionale Sicherheitsstrukturen und die Auswirkungen auf Europa.

Oldenbourg Verlag, München 2002.

Frank Umbach/Joachim Krause (Hrsg.): Perspectives of Security Challenges and Cooperation in the Asia-Pacific Region: Implications for a Security Dialogue between Europe and Asia.

In der Reihe „Arbeitspapiere zur Internationalen Politik und Friedensforschung“, hrsg. vom Forschungsinstitut der DGAP, Nr. 100. Bonn, September 1998.