Biografie

Reinhard Leithner ist Professor an der TU Braunschweig und ein Experte für die Berechnung und den Entwurf von Kraftwerken. Geboren 1945 in Schärding am Inn in Österreich, hat er bis 1970 Maschinenbau an der Technischen Hochschule Wien studiert, der heutigen Technischen Universität Wien. Von 1971 bis 1983 arbeitete er in verschiedenen Positionen bei der Energie- und Verfahrenstechnik GmbH in Stuttgart (heute Alstom Power Boiler GmbH), einem der führenden Dampferzeugerhersteller in Deutschland, zuletzt als Hauptabteilungsleiter mit Prokura DAE – Dampferzeugerauslegung und -entwicklung, zu der auch die Festigkeitsberechnung und Materialauslegung sowie Regelung, Steuerung und die Inbetriebsetzung gehörten. Während seiner Arbeit bei EVT schrieb er seine Dissertation. 1976 verlieh ihm die Technische Universität Wien den Titel Dr. techn. 1983 wurde Reinhard Leithner zum Universitätsprofessor und Leiter des Instituts für Wärme- und Brennstofftechnik (IWBT) der TU Braunschweig ernannt. Er hat über 250 wissenschaftliche Fachartikel veröffentlicht und ist Mitglied verschiedener Fachgremien und Beiräte.

Unter der Leitung von Professor Reinhard Leithner sind am Institut für Wärme- und Brennstofftechnik mehrere Simulationsprogramme entwickelt worden. Zum Beispiel das 3-D-CFD-Programm FLOREAN zur Berechnung der Brennkammern und Heizflächen von Dampferzeugern für Kohle, Öl, Gas und Müll, einschließlich der Berechnung von unverbranntem Brennstoff, CO, Schadstoffen wie SOx und NOx und der Mineralumwandlung in Brennkammern bis hin zu deren Verschlackung und Verschmutzung.

Ferner entstand das Kreislaufberechnungsprogramm ENBIPRO für die stationäre Auslegung und dynamische Simulation von Dampfkraftwerken, Gas- und Dampfturbinenkombianlagen (GuD) und allgemeinen energietechnischen Anlagen, einschließlich der Validierung von Abnahmemessungen. Zu diesen Forschungsschwerpunkten des IWBT gehören auch die Untersuchungen innovativer Kreisläufe wie die der GuD-Anlagen in verschiedenen Varianten, zum Beispiel GuD mit Kohlenstaubdruckfeuerung und Hochtemperaturwärmetauscher oder GuD mit Verdampfung von in die Druckluft eingespritztem Wasser durch Solar- oder Niedertemperaturwärme, wobei der Wasserdampf den sonst hohen Luftüberschuss ersetzt, kondensiert und anschließend rezirkuliert wird. Oder GuD mit isobarem Druckluftspeicher und Hochtemperaturwärmespeicher zur Speicherung von z. B. überschüssiger Windenergie. Und ferner auch Solid-Oxide-Fuel-Cell-Anlagen mit integrierter Vergasung bzw. Reformierung.

Ein weiteres Forschungsgebiet umfasst die Lebensdauerberechnung für dickwandige Dampferzeugerbauteile (Programm BAUBAP), den Ersatz von Temperaturmessungen durch Simulation und das Monitoring von Speisewasserpumpen.

Die Lehre umfasst die Energietechnik, sowohl die konventionelle (Verbrennung fossiler Brennstoffe und von Abfällen) als auch die regenerative Energietechnik (Verbrennung von Biomasse; Solarwärme und Geothermie). Von Lehrbeauftragten werden nukleare Energietechnik, mobile Brennstoffzellen und Heizung und Klimatisierung behandelt.

Links zu Prof. Leithner

Publikationen und Vorträge (Auswahl)

Apascaritei, B., Hauschke, A., Leithner, R., Schlitzberger, C., Zindler, H.: Stationary design calculation and partload and dynamic simulation as well as validation of energy-conversion and power-plant-cycles.

VGB-Powertech 4/2009, Volume 89/2009, ISSN 1435-3199.

Ahmed, S., Leithner, R., Kosyna, G., Wulff, D.: Pump Simulation: Increasing reliability with FEM-CFD.

World Pumps, Elsevier Ltd., Volume 2009, Issue 509, Pg. 35–39., Feb. 2009.

Leithner, R.: Energy Conversion Processes with Intrinsic CO2 Separation.

Transactions of the Society for Mining, Metallurgy, and Exploration, Volume 318/2005, Littleton, USA, 2/2006.

Schwager, H., Leithner R.: Untersuchung einer neuen Methode zur Massenstrommessung zweiphasiger Strömungen – Bestimmung des Massenstroms in einer Kohlenstaubförderleitung in einem Steinkohlekraftwerk durch Messung von Druckverlusten.

22. Deutscher Flammentag, VDI-Bericht 1888, ISBN 3-18-091888-8, Braunschweig, 21.–22.09.2005.

Hoppe, A., Müller, H., Leithner, R.: Simulation der Alkalienfreisetzung und -abscheidung auf Heizflächen in Kohlenstaubfeuerungen.

22. Deutscher Flammentag,
VDI-Bericht 1888, ISBN 3-18-091888-8, Braunschweig, 21.–22.09.2005.

Leithner, R., Vockrodt, St.: Kombi-Anlage mit integrierter Klärschlammverbrennung –
CISCO (Combined Cycle with Integrated Sewage Sludge Combustion).

Müll und Abfall, Dezember 2004.

Aronis, N., Doukelis, A., Kakaras, E., Leithner, R.: Combined Cycle Power Plant with Integrated Low Temperature Heat.

1st International Conference on Industrial Gas Turbine Technologies, Brussels, Belgium, 10.–11.07.2003.

Leithner, R., Farwick, H., Hesse, C., Rosin, C., Hillenbrand, P., Kather, A., Gilli, P.: Zustandsüberwachung – ein Ansatz zur Verbesserung der Prüfziele und Optimierung des Anlagenbetriebes.

VGB-Konferenz „Kraftwerke im Wettbewerb – Technik, Betrieb und Umwelt“, Köln, 19.–20.03.2003.

Leithner, R., Müller, H.: CFD studies for boilers.

Second M.I.T. Conference on Computational Fluid and Solid Mechanics, M.I.T., Cambridge, USA, 17.–20.06.2003.

Ehlers, C., Leithner, R.: Tests on a Ceramic High Temperature Heat Exchanger Module for a Directly Coal Fired Combined Cycle.

ECOS 2002, 15th International Conference on Efficiency, Costs, Optimization, Simulation and Environmental Impact of Energy Systems,
Proceedings, ISBN 3-00-009533-0, Berlin, 03.–05.07.2002.